Stadtradeln 2022 in Krefeld – die erste Woche ist rum

Hallo ihr Lieben,

na toll. So eigentlich hatte ich mir in meinem Urlaub vorgenommen ganz viele Blogbeiträge zu schreiben. Jetzt ist der späte Abend des letzten Urlaubstages und ich habe genau keinen Beitrag geschrieben. Ich habe tatsächlich fast die ganze Zeit auf dem Rad gesessen und die Zeit genossen. Abends war ich dann total ko und konnte mich, maximal, noch zu einer Dusche aufraffen. Der Vorteil davon ist, ich habe jetzt etliche Touren auf Halde, Bilder auf der Festplatte und Geschichten im Kopf – der Nachteil: ich muss sie noch schreiben. Mache ich aber jetzt in der kommenden Zeit, versprochen.

Heute ziehe ich aber mal was aktuelles vor, ich hoffe, das ist OK für euch. Aktuell findet in Krefeld das STADTRADELN statt. Schon mal davon gehört, vielleicht sogar mitgemacht?

STADTRADELN in Krefeld 2022

Beim Stadtradeln geht es darum 21 Tage lang möglichst viele Wege mit dem Rad zu erledigen. Damit das Ganze ein bisschen spannender wird, gibt es einen „Gamification-Aspekt“, man sammelt Kilometer und kann sich untereinander messen. Es können Teams gebildet werden, es gibt verschiedene Kategorien und dann geht es los. Ziel ist es natürlich zum einen dem Radfahren eine Bühne zu geben, zum anderen ist es immer Denkanstoß und Motivationshilfe. Auf der Homepage des Stadtradelns gibt es alle nötigen Infos, schaut mal hier: STADTRADELN Website

Ich selbst bin seit etlichen Jahren dabei. Die Idee hat mir per se gefallen, ich habe aber damals noch in der Mediothek gearbeitet und das „Spiel“ auch als „Community-Building“ Maßnahme begriffen.

Es gab damals Team-Shirts, wird haben Touren mit den Kolleginnen und Kollegen gemacht und vor allem Radtouren für die Menschen in Krefeld angeboten, die mit uns radeln wollten. Dabei kamen eine Menge toller Erlebnisse zusammen und wir konnte die Themen „Fahrrad“ und „Radverkehr“ medial die ganze Zeit begleiten. War schon toll damals. Hat mir ne Menge Spaß gemacht das jedes Jahr zu organisieren. HIER gibt es noch ein paar alte Blogbeiträge dazu….

Fast von Anfang an waren auch die Familienmitglieder der Familie Sackschewski mit am Start. Sabrina und Uwe und die beiden Kiddies Leonie und Luca waren seit Ewigkeiten Nutzende der Mediothek und so war schnell klar, man radelt gemeinsam. Im Laufe der Jahre kristallisierte sich das „Team Chaos“ heraus, losgelöst von der Mediothek war die Familie jetzt die Keimzelle des neuen Teams. 2020 wurde dann die lokale Presse aufmerksam und das „Team Chaos“ landete in der Zeitung 😉

RP Krefeld vom 24. August 2020

Auf der Webseite finden sich die eigenen Statistiken bis zurück nach 2013, 2021 fehlt bei mir, da gab es Probleme mit dem Log In. Schon spannend, wie lange ich das jetzt schon mache.

In diesem Jahr bin ich dem „Team Chaos“ beigetreten 😉 . Ich hatte das schon länger vor, zum einen mag ich die Menschen echt, zum anderen finde ich das Engagement und die Art und Weise, diese Aktion zu einem Event zu machen beeindruckend. Man unternimmt möglichst oft etwas als Familie, wenn andere aus dem Team es schaffen dazu zu stoßen, umso besser. Das finde ich klasse, dieser Zusammenhalt ist nicht mehr selbstverständlich. Sabrina fasst die Touren immer ein wenig auf ihrer Facebook-Seite zusammen. Also, wer mag, HIER geht es zu Facebook.

Meine erste Woche fürs Team war richtig gut, das werde ich in dieser Form in Woche zwei sicher nicht wiederholen können 😉 . Wie schon geschrieben, ich hatte Urlaub und hab ne Menge Zeit auf dem Sattel verbracht. Mal schauen, wie sich Woche zwei ausnimmt, vielleicht werde ich nach der Arbeit ein paar Runden drehen.

Es geht ja eigentlich gar nicht um Platzierungen und Gewinn oder Niederlage, wer aufs Rad steigt hat eh schon gewonnen, aber von 162 Teams auf Platz 34 zu stehen, es zählen nur die absoluten Kilometer, egal wie viele Menschen im Team radeln, und in der Kategorie „Familie“ sogar auf Platz Eins….das ist dann schon irgendwie auch….cool 😉 .

Besonders gefreut habe ich mich über ein kleines, feines Fotoshooting welches wir als Team, fast komplett, zwei Menschen waren verhindert, auf unserer wunderbaren Radpromenade veranstaltet haben. In diesem Jahr gibt es also auch ein Teamfoto.

Ich wünschen allen Menschen auf ihren Rädern eine gute und sichere Fahrt und vor allem eine Menge Spaß dabei. Schauen wir mal, wo wir am Ende landen, ne tolle Sache ist es auf jeden Fall.

So, ich mache jetzt mal für heute Feierabend, verspreche aber einen Blogbeitrag zur ersten größeren Tour im….Juli 😉 in den kommenden Tagen. Ich beeil mich….versprochen.

Bleibt gesund und munter, fahrt vorsichtig und habt ein Auge auf Eure Mitmenschen.

Euer Martin

 

One comment

  1. Hi Martin,
    bei uns in Witten ist das Stadtradeln schon im Mai/Juni gewesen.
    Ich hatte dort auch einen Blog als „Stadtradeln Star“ geschrieben.
    Vielleicht hast du ja mal Lust und Zeit unter der Stadt Witten nach zusehen.
    Auf meine Webseite sind auch Einträge während des Stadtradelns zusehen.
    Ich würde mich freuen.
    Ich finde die Aktion auch super.
    Liebe Grüße
    Dagmar

Kommentar verfassen