Gran Fondo, Borussia und die Dampflok

Hallo zusammen, wow, heute bin ich ziemlich kaputt, aber auch ein wenig stolz auf mich. Meine erste 100 Kilometer Tour diesen Monat liegt hinter mir, ich habe die nächsten zwei Strava Trophäen eingesammelt und kann sogar noch sitzen...so einigermaßen ;). Los ging es heute Morgen recht früh von Krefeld aus in Richtung Kempen. Die Erdbeere … Gran Fondo, Borussia und die Dampflok weiterlesen

Der Feierabend, der Bunker und die WC-Ente

Hallo zusammen, endlich wieder auf dem Rad. In der letzten Woche war eine Menge los und so habe ich es kaum geschafft ein bisschen zu radeln. Gestern Abend nach meinem Spätdienst sah das Wetter aber recht konstant aus und ich bin direkt von der Arbeit aus losgedüst. Richtung Forstwald führte mich mein Weg, ein wenig … Der Feierabend, der Bunker und die WC-Ente weiterlesen

Unter den Wolken muss die Freiheit grenzenlos sein

Hallo Leute,

heute mal wieder etwas so ganz ohne Fahrrad. Ich habe für den Blog der Mediothek mal über einen Mitflug in einem Segelflugzeug in Grefrath geschrieben. Schaut mal rein, ist eine wundervolle Sache und ich kann es nur jedem ans Herz legen, mal einen Segelflug zu machen.

Euer Martin

Mediothek Krefeld

Hi zusammen,

heute nehme ich Euch mal mit auf ein Abenteuer, auf etwas, was Eure Perspektive verändert…und das Beste daran, ihr könnt es auch erleben, es ist umweltfreundlich, ursprünglich, gar nicht mal so teuer und man trifft tolle Menschen dabei. Habt ihr schon mal in einem Segelflugzeug gesessen? Das ist wirklich ein tolle Erlebnis.

Ich habe schon einige Flüge hinter mir und es immeroft (Thermik kann für einen untrainierten Magen schon mal…nun ja ) meistens genossen ;). Wie auf Schienen verlief allerdings mein letztes Silvesterfliegen. Dafür war ich bei den Mädels und Jungs des LSV Grenzland im Grefrath zu Gast. Erst habe ich am Boden mit den Pilotinnen und Piloten gefachsimpelt und einige Fotos der Flugzeuge gemacht.

Die meisten Flugzeuge strahlen ja eine gewisse Eleganz aus, bei Segelflugzeugen gilt das erst Recht. Um einen guten Gleitwert zu erzielen müssen sie sehr aerodynamisch sein und weisen oft eine große Flügelspannweite…

Ursprünglichen Post anzeigen 873 weitere Wörter

Wind Nordost – Startbahn 05 – Tour zum Flughafen

Hallo Leute, in dem titelgebenden Song von Reinhard Mey ist das Wetter zwar deutlich schlechter, aber die Windrichtung stimmt. Heute ging es für mich mit dem Rad zum Düsseldorfer Flughafen. Ein bisschen Flugzeuge gucken und ein bisschen das wirklich unglaublich gute Wetter ausnutzen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es also an der Fabrik Heeder vorbei in … Wind Nordost – Startbahn 05 – Tour zum Flughafen weiterlesen

Krefeld – schön hier!

Hi zusammen, ist das ein geniales Wetter zur Zeit? Vielleicht ein bisschen windig, aber so herrlich sonnig. Also war ich heute Morgen und gestern Nachmittag wieder auf dem Rad und habe Krefeld unsicher gemacht. Die Runde gestern führte mich zum zuerst zum Voltaplatz. Dort gibt es neben einer tollen Skateranlage auch "legale Wände" für Sprayer. … Krefeld – schön hier! weiterlesen

Stadtradeln 2018 – es geht wieder los!

Hallo zusammen,

auch in diesem Jahr findet in Krefeld wieder das Stadtradeln statt. Ich bin wieder als Teamkapitän dabei und schon sehr gespannt, wie viele Kilometer wir dieses Mal schaffen. Hoffentlich kommen noch einige Radler dazu und wir kriegen auch mal die ein oder andere Tour zusammen auf die Beine gestellt. Die Auftakt– und Abschlussrunde haben beim vergangenen Mal schon richtig Spaß gemacht. Ich habe dazu mal auf dem Blog der Mediothek etwas geschrieben.

Mediothek Krefeld

Hallo zusammen,

es beginnt wieder zu kribbeln. Das STADTRADELN 2018 steht vor der Tür. Wisst ihr, was das ist? Ganz grob geht es darum, in einem bestimmten Zeitraum aufs Auto zu verzichten und mit dem Rad unterwegs zu sein. Zur Arbeit, zur Uni, zum Hobby. Es geht darum, CO2 zu vermeiden und sich gesund zu bewegen. Die spannenden Elemente daran sind zum einen eine große Gemeinschaft und zum anderen klare Gamification Funktionen.

Wenn die Kommune in der man wohnt am STADTRADELN teilnimmt, hat man als Radler die Möglichkeit an einem schon bestehenden Team teilzuhaben oder sogar ein eigenes zu gründen und somit „Teamkapitän“ zu werden. Im offiziellen „Erfassungszeitraum“ wird dann geradelt und die zurückgelegten Kilometer werden aufgeschrieben. So gibt es also neben den positiven Effekten des Radfahrens auch noch den des Wettbewerbs. Innerhalb des Teams und als Team innerhalb der Kommune. Auf den Webseiten ist das alles recht gut erklärt.

Ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 592 weitere Wörter

Auf den letzten Meter – das Bartbattle

Hallo zusammen, wer hier aufmerksam mitliest, der weiß ja, dass ich beim sogenannten "Bartbattle" mitgemacht habe. Die Fahrradausstatterfirma Brügelmann hatte Anfang April einen Wettbewerb ausgerufen, bei dem es darum ging bis Ende April, also bis heute, 519 Kilometer zu radeln. Ich hatte zu Beginn schon einen kleinen Blogpost dazu gemacht, in dem ist alles erklärt. … Auf den letzten Meter – das Bartbattle weiterlesen

Fähren, Mühlen und Früchte – Tour nach Arcen

Hallo zusammen, bevor ich ein paar Worte zur letzten Tour, wieder in das Radlerparadies Niederlande, verliere, möchte ich Euch mal "DANKE" sagen, heute vor genau einem Jahr habe ich mit DIESEM POSTING hier den Rückenwindblog gestartet. Seitdem habe ich, nicht zuletzt auch wegen des Blogs, viele tolle Menschen kennengelernt, Tipps erhalten und Kontakte geknüpft. Dafür … Fähren, Mühlen und Früchte – Tour nach Arcen weiterlesen

Auf zum Finanzamt

Hi Leute, na klar, lange schöne Touren sind der Grund, warum wir das radeln lieben, aber ab und an braucht es auch mal eine Brot und Butter Alltagsfahrt. Seit drei Tagen wollte ich jetzt schon nach Kempen zum Finanzamt einen Brief einwerfen, immer kam was dazwischen. Heute, direkt nach der Arbeit, bin ich dann endlich … Auf zum Finanzamt weiterlesen

Die grüne Hölle – hautnah!

Hallo zusammen,

neben dem radeln ist ja auch der Motorsport ein großes Hobby für mich. Dieser allerdings passiv 😉 Für den Blog der Mediothek habe ich einen kleinen Beitrag über meinen letzten Besuch am Nürburgring geschrieben. Ich hoffe, er gefällt Euch 😉
Euer Martin

Mediothek Krefeld

Hi zusammen,

Motorsport – das ist für viele die Formel 1 und eventuell noch die DTM.

Ich nehme euch heute mal mit in eine Rennserie, in die ich mich vor langer Zeit verliebt habe. Warum das so ist, versuche ich mal zu erklären und zu beschreiben. Aber, der Reihe nach. In diesem Blogbeitrag geht es heute um die VLN-Langstreckenmeisterschaft. Anders als bei vielen Rennserien finden die 10 Rennen im Jahr auf nur einer Rennstrecke statt…der legendären Nürburgring Nordschleife.

Im Mai 1927 eingeweiht ist dieses Asphaltband durch die Eifel nach wie vor einer der spannendsten, längsten und gefährlichsten Rennstrecken der Welt. Eine der legendärsten in jedem Fall. Über 20 Kilometer lang führt diese Strecke durch Wälder, über Kuppen und durch Täler. Wenn keine Renntage sind, kann man sich auch mal mit dem eigenen Auto auf die Nordschleife wagen, unbedingt mal ausprobieren. Aber zurück zum Rennen. Bis zum Nürburgring fährt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.158 weitere Wörter