Natur und eine lange Leitung

Hallo Leute,

ich war wieder auf dem Rad unterwegs. Dienstag Nachmittag war das Wetter ganz OK und ich wollte in den Sattel, schon ein stückweit ohne konkretes Ziel, einfach mal raus. Ich habe mich dann so grob in Richtung Hüls orientiert und bin durch das Hülser Bruch gefahren. Tolle Radwege gibt es da, viel Wald und auch der Langen Dyk macht aktuell was her.

Durch Hüls ging es dann weiter in Richtung Kempen, also im Grunde ganz ähnlich meiner 85 Kilometer Tour neulich, allerdings bin ich, weit vor Kempen, links abgebogen. Davor, auf der Kempener Straße bin ich wieder an einer großen Baustelle vorbei gefahren. Seit einiger Zeit fällt mir diese, sehr lange Baustelle auf, die man, wenn man in unserer Region radelt, immer wieder sieht oder sogar überquert. Eine lange, und recht breite, Trasse, die sich durchs Land zieht. Ich hatte gedacht, es sei vielleicht eine neue Straße, wobei ich dafür den Grund nie wirklich erkennen konnte. Mit ein wenig Recherche weiß ich jetzt auch Bescheid, hier wird eine Gaspipeline verlegt. 216 Kilometer lang wird die Leitung insgesamt, in unserer Ecke hier werden es knappe 44 Kilometer. 34 Meter breit ist die ausgehobene Trasse und, und das fand ich spannend, auf den Aushubhügeln rechts und links der Trasse grünte es schon kräftig. Wie heißt es so schön „Das Leben findet einen Weg“ ;).

Weiter ging es dann über die Unterweidener Straße in Richtung Sankt Tönis. Vorbei an einer Gärtnerei kam dann die Brücke über die Bahnlinie des Niers-Express, welcher passend dazu auch direkt angerauscht kam. Die Nordwestbahn, ach ja, keine Werbung, keine Bezahlung, ist klar, oder? Also, die Nordwestbahn setzt auf der Strecke von Düsseldorf nach Kleve LINT 41 Züge ein, die sich durch ihre Farbe einfach mal angenehm vom langweiligen DB Rot abheben. Ich bin trotzdem ganz froh, dass ich mittlerweile mit dem Rad zur Arbeit fahren kann und nicht mehr auf die Bahn angewiesen bin.

Nach etwa 20 Kilometern war ich wieder am Ausgangspunkt und alles in allem war das ne nette kleine Runde. Vor allem den Part mit der Pipeline fand ich interessant, auf dem Weg zurück habe ich die Baustelle an anderer Stelle nochmal überfahren.

Am Ende habe ich noch einen Relive Clip für Euch und hoffe natürlich, wie immer, es hat Euch ein wenig gefallen.

Euer Martin

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.