Längere Tour am windigen Sonntag

Hallo zusammen,

man kommt ja zu nix 😉 Bereits am Sonntag stand eine längere Tour auf dem Programm. Über Kaarst ging es nach Kempen zum Altstadtfest. Von Grefrath bis nach Süchteln ging es über kleinere Feldwege und Strassen, vorbei am Gnadenhof „Ein Platz für alle Felle„. Es ist wirklich schön, dort mal ein Blick über den Zaun zu werfen und mal genau auf die vielen Tierstimmen zu hören.

In Süchteln ging es dann auf einen schönen Weg mit festem Schotter in Richtung Mönchengladbach. Etwa zwei Kilometer ging es an der Niers entlang. Eine wirklich schöne Strecke. Links weite Felder und rechts der Fluss…

An den Kaarster Seen vorbei, erneut ein Stück des Nordkanalradwegs nutzend, ging es dann in Richtung Osterrath. Bei sonnigem Wetter sind die beiden Hauptseen in Kaarst sicherlich eine tolle Location um eine Pause einzulegen, vielleicht sogar eine Runde zu schwimmen. Bei meiner Tour traf ich allerdings nur dieses gechillte Federviech 😉

Spätestens ab dort war es vorbei mit dem angenehmen Wetter und es kippte langsam in eine graue und Windige Suppe. Immerhin war es noch trocken. So ging es bei stärker werdendem Gegenwind in Richtung Willich, vorbei an der zum Denkmal gewordenen Deutz-Rangierlokomotive. Seit Herbst 2011 steht sie nun am Alleenradweg, einer ehemaligen Bahntrasse von Willich nach Mönchengladbach.

Von Osterrath ging es über St. Tönis nach Kempen. Die meiste Zeit auf gut ausgebauten Radwegen entlang der Landstrassen der Region. In Kempen angekommen gab es noch den letzten Rest des Altstadtfestes zu sehen. Kempen ist tatsächlich auch ohne Altstadtfest eine Reise wert. Mit einer Turmwindmühle, der Burg, einer tollen Altstadt und vielen kleinen Geschäften ist Kempen wirklich sehenswert und beim radeln immer für eine Pause gut. Für Radler ist es zudem sehr schön, dass man durch die Fußgängerzone radeln darf…

Die letzten paar Kilometer bis nach Hause ging es dann wieder auf den Bahnradweg zwischen Kempen und Grefrath. Seit kurzem findet man direkt auf dem Asphalt einen Hinweis der örtlichen Landwirte. Ist auf de Foto etwas schwer zu lesen, aber da steht:
Rücksicht macht Wege breit. Danke! Ihre Landwirte – nette Idee 😉

Auch von dieser Tour gibt es einen Relive-Clip und im Anschluss die GPS-Daten. Wie immer hoffe ich, es hat Euch gefallen und ihr habt, wenn ihr die Strecke auch mal unter die Räder nehmt, soviel Spaß daran wie ich.

GPS-Daten

Euer Martin

2 Gedanken zu “Längere Tour am windigen Sonntag

  1. Nun, über diese Botschaft bin ich vor einigen Tagen auch ‚gestolpert‘ und ärgere mich seit dem ein wenig, denn es sind nicht nur die Radler/Spaziergänger, die ein wenig Rücksicht walten lassen sollten, sondern auch der eine oder andere Treckerfahrer.

    Nichtsdestotrotz ein schöner Bericht und besonders gut finde ich, dass du die GPS Daten beifügst. Weiter so 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s