Urlaubstag 12: Drehende Teller, kräftige Ventilatoren und ein großes Loch

Hallo zusammen,

nachdem ich ein bisschen geradelt bin, sollte es gestern mal wieder ein Urlaubstag ohne Fahrrad sein. Seit Jahren war ich nicht mehr in Geilenkrichen. Dabei gibt es dort, zumindest für mich als Flugzeugfan, etwas ganz spezielles zu sehen und vor allem zu hören. Auf dem dortigen Militärflugplatz hat die Nato seit 1982 ihre AWACS stationiert. Diese, auch als E3A bezeichneten Flugzeuge, sind umgebaute Boeing 707 und dienen der NATO als Aufklärungs- und Frühwarnplattformen. Besonders charakteristisch ist das sogenannte Radom, der große Teller, auf dem Rücken der Flugzeuge. Für die Anwohner wahrscheinlich eher „geht so“, für uns Flugzeugfans ein Traum, die Jets fliegen noch ihre alten original Triebwerke. Als zivile Version längst von allen europäischen Flughäfen verbannt, kann man sich hier noch die volle Ladung 70ties Flugzeugflair abholen.

Wenn denn was fliegt. Anders als an zivilen Airports kann man keinen Flugplan einsehen und die Missionen der E3s sind ziemlich lang. Also gibt es Morgens eine Startphase, dann passiert lange nix und Abends kommen die Jets wieder ein. Gestern nicht. Es tat sich lange gar nix, dann ging um kurz nach 11 Uhr die Maschine da oben auf dem Bild raus und dann wurde es wieder still. Nun ja, kann man mal die Ruhe und die Heide dort genießen. Das Problem war nur, es wurde immer heißer und der Schatten immer weniger.

Neben den AWACS Flugzeugen sind auf der Basis auch noch Tankflugzeuge stationiert. Diese kommen aus den USA und den dortigen Verbänden der Air National Guard. Meist bleiben die Crews mit ihren Flugzeugen 14 Tage und dann wird gewechselt. Die Tankflugzeuge sind auch umgebaute 707, allerdings mit deutlich moderneren Triebwerken. Gerade in diesem Jahr wurde das 25 jährige Jubiläum dieser Verlegungen nach Deutschland gefeiert.

Wie ein solcher Tankvorgang aussieht, kann man in diesem Video der Bundeswehr ganz gut sehen. Schaut mal HIER: https://youtu.be/hhW620TJPik

Was in dem Clip auch deutlich wird, ist die Internationalität des Verbandes. Mitglieder aus den unterschiedlichsten NATO-Staaten sitzen in den Aufklärungsflugzeugen. Obwohl es ja ein Kriegsgerät ist, trägt es hier ein stückweit zur Völkerverständigung bei.

Während ich so langsam in der Sonne vor mich hin köchelte, tat sich luftseitig wenig. Mit ein paar anderen Flugzeugfotografen wurde gefachsimpelt und immer mal wieder ein Blick aufs Radar geworfen. Ein Punkt näherte sich recht fix, Codename war „Cougar“ und ehe man sich versah kam auch schon ein Tornado aus Büchel vorbei. Ein kurzer Touch and Go, also ein kurzes Berühren der Start- und Landebahn und es ging zurück in die Eifel.

Nach diesem Intermezzo kam der gestartete Tanker zurück und führte mehrere Anflüge durch, klar, sowas kann man ja nicht oft genug üben. Um Euch mal zu zeigen, wie nah man dort an den Flieger ist, habe ich mal ein kurzes Video gemacht, wenn ihr mal schauen wollt, einfach klicken 😉

Irgendwann machte er dann den letzten Anflug und rollte von der Bahn ab. Immer wieder schön, eine 707 in der Luft zu sehen. Wie gesagt, woanders als im militärischen Bereich kriegt man diese Königin der Lüfte kaum noch zu Gesicht.

Nachdem ich so langsam das Gefühl hatte gar zu sein, und die Jets ja noch ewig in der Luft sein würden, habe ich die Zelte abgebrochen und bin nach Geilenkirchen rein gefahren. Mein Ziel war der dortige Grillmaster, ihr ahnt es, er hat mich weder beauftragt, noch bezahlt, macht aber trotzdem leckere Pommes. Gehört für mich irgendwie zu einem Geilenkirchen-Besuch dazu. Also gab es die legendäre Curry-Friko mit Fritten 😉

Gestärkt und satt ging es weiter. Wenn man schon mal in der Ecke ist, muss man auch in Aachen Merzbrück rumfahren. Dort ist der Rettungsheli Christoph Europa 1 stationiert und meist statte ich dort immer einen kurzen Besuch ab. So auch gestern. Gerade als ich ankam, ging es für die Crew auf einen neuen Einsatz. Damit hatte ich wohl gestern einen der stärksten Ventilatoren die man sich so vorstellen kann ;).

Und kaum saß die Frisur wieder, als nebenan an der Tankstelle der nächste Heli aufbrach. Ein Bell 206 JetRanger der Firma Rotorflug machte sich auf den Weg und machte wieder ordentlich Wind und frische Luft 😉

Dann sollte es das erstmal gewesen sein mit der Fliegerei für heute. Auf meinem Weg nach Hause bin ich dann natürlich noch am Tagebau vorbeigefahren. Über die politischen Dimensionen und über Sinn und Unsinn des Braunkohletagebaus, zumal in Zeiten der aktuellen Energiewende, kann man sicher streiten, die Faszination der Geräte dort ist dennoch ungebrochen.

An einem der Aussichtspunkte wurde ein sogenannter „Skywalk“ angelegt, dabei schreitet man 14 Meter in den Grube hinein auf einem Stahlsteg. Schon ganz interessant. Die eigentlichen Dimensionen von Garzweiler 2 werden so richtig deutlich, wenn man sie mit ein wenig Abstand betrachtet. Es ist eben schon ein verdammt großes Loch.

Kurz vor dem Ende meiner Tour gab es für mich noch eine Premiere. Ich habe zum ersten Mal eine Vectron-Lokomotive in den Farben der DB Cargo gesehen. Jetzt nichts weltbewegendes, aber ich hab mich drüber gefreut. Nachdem ich auf der Strecke in Dülken dann auch einen ICE erblickt hab, war mir auch klar, warum ich neulich in Dinslaken zwei Stunden keinen Zug gesehen habe, die Betuweroute scheint aktuell gesperrt zu sein ;). Wer also Güterzüge und ICEs gucken möchte, dem sei aktuell die Strecke nach Venlo empfohlen.

Wie immer hoffe ich, euch hat der kleine Einblick in meine Hobbies gefallen und vielleicht war ja der ein oder andere Ausflugstipp dabei.

Beste Grüße, Euer Martin

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.